Deep in the woods

Manchmal (meistens) wache ich morgens auf und denke nur an eines: Fotografieren.

Die nächste Hochzeit ist dann meist in weiter Ferne, die Jahreszeit ist nicht so toll und das Wetter ist grau in grau.

Umso mehr freut es mich dann, wenn wie aus dem Nichts eine wunderschöne Frau auftaucht und mich um Portraits bittet.

HELLYEAH – nichts lieber als das.

Es war kalt und mein Gesicht fühlte sich danach an, als wär ich ein paar Stunden Schlittenfahren gewesen. Aber das war es 1000 Mal wert.

Claudia, es war mir eine riesengroße Freude.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s